AKTUELLES


16.08.2019 - Einsatz Koglmoos
Die Bergrettung Jenbach wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Radsturz unterhalb der Koglmoosalm alarmiert. Ein deutscher Urlauber stürzte bei der Abfahrt und erlitt Verletzungen an den Extremitäten. Nach der Erstversorgung wurde er ins BKH Schwaz gebracht.





13.08.2019 - Neues Einsatzfahrzeug
Ab sofort steht der Bergrettung Jenbach mit dem neu angeschafften Quad der Marke Arctic Cat ein weiteres Einsatzfahrzeug zur Verfügung. Mit einem Quad sind Einsatzorte im alpinen und weglosen Gelände oftmals besser erreichbar als mit einem herkömmlichen Fahrzeug. Somit kann den Patienten eine raschere Erstversorgung ermöglicht werden. Das Fahrzeug wird im Sommer mit Rädern und im Winter mit Raupen angetrieben. Am Gepäckträger wird die Grundausrüstung für die medizinische Versorgung sowie Personensicherungen mitgeführt.

Die Anschaffung wäre ohne die finanzielle Unterstützung von Sponsoren nicht möglich gewesen. Wir möchten uns daher bei den nachfolgenden Firmen herzlich bedanken.
- Tourismusverband Silberregion Karwendel
- Tourismusverband Erste Ferienregion im Zillertal
- Küchenstudio Creativ Wiesing
- Zillertaler Verkehrsbetriebe





05.08.2019 - Einsatz Bruckerberg
Die Bergrettung Jenbach wurde zu einem Sucheinsatz am Bruckerberg alarmiert. Ein einheimischer Schwammerlsucher erschien nicht zum vereinbarten Treffpunkt mit seiner Begleiterin. Da sie einen Notfall vermutete, setzte sie einen Notruf ab. Der Einsatz konnte noch während der Anfahrt abgebrochen werden, da die vermisste Person unverletzt aufgetaucht ist. Im Einsatz standen die Bergrettung Jenbach sowie die Polizeiinspektion Strass im Zillertal.


29.06.2019 - Gemeinschaftsübung mit der Höhlenrettung Tirol
Im Schaubergwerk Ulpenalpe fand eine Gemeinschaftsübung mit der Höhlenrettung Tirol statt. Nach einer Hubschraubereinweisung durch die Firma Heli Austria wurden die Einsatzkräfte am Tau zum Eingang des Bergwerkes geflogen. Unter Tage wurde der Abtransport eines Patienten mit den verschiedenen Tragensystemen beübt. Vielen Dank an die KollegInnen der Höhlenrettung Tirol für die Einladung zu dieser spannenden und lehrreichen Übung.






27.06.2019 - Einsatz Heuberg
Die Bergrettung Jenbach wurde zur Unterstützung der Bergrettung Schwaz zu einem schweren Radunfall unterhalb vom Heuberg alarmiert. Ein einheimischer Radfahrer wurde von einem nachkommenden Autofahrer reglos aufgefunden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch die Einsatzkräfte vom Rettungs- und Bergrettungsdienst verstarb der Patient noch an der Einsatzstelle.

https://www.tt.com/panorama/unfall/15799744/toedlicher-unfall-mit-mountainbike-in-stans


16.06.2019 - Tag der Vereine in Jenbach
Die Bergrettung Jenbach war beim Tag der Vereine in Jenbach vertreten und stellte sich vor. Die Besucher konnten sich über die Ausrüstungsgegenstände sowie die Ausbildung zum Bergretter informieren.




01.06.2019 - Gemeinschaftsübung mit Bergrettung Kaltenbach
Auf der Kaunzalm im Öxltal wurde eine Gemeinschaftsübung mit der Bergrettung Kaltenbach durchgeführt. Im Stationsbetrieb wurden die Themen Baumbergung, Liftbergung sowie Patientenbeurteilung beübt. Für die reibungslose Zusammenarbeit im Einsatzfall sind Übungen mit benachbarten Bergrettungsortsstellen und Blaulichtorganisationen sehr wichtig.




08.05.2019 - Einsatz St. Georgenberg
Die Bergrettung Jenbach wurde zur Unterstützung von Rettungsdienst und Notarzthubschrauber zu einem Arbeitsunfall am St. Georgenberg alarmiert. Ein Arbeiter wurde bei einem Sturz vom Baugerüst schwer verletzt. Die Bergrettung Jenbach unterstützte bei der Patientenversorgung und dem Transport zum Notarzthubschrauber. Der Patient wurde anschließend ins BKH Schwaz geflogen.




29.04.2019 - Arbeitseinsatz Öxltal
Die Bergrettung Jenbach führte im Auftrag der Gemeinde Strass im Zillertal einen Arbeitseinsatz im Öxltal durch. Ein Geologe wurde bei der Besichtigung eines Felssturzes im Steilgelände gesichert.




16.04.2019 - Übung Burgeck
Bei einer Einsatzübung am Burgeck wurde die Versorgung und der Abtransport einer verletzten Person im steilen Waldgelände geübt.




29.03.2019 - Einsatz Wasserschloss
​Die Bergrettung Jenbach und der Notarzthubschrauber MARTIN-7 wurden zu einer verletzten Person unterhalb vom Wasserschloss alarmiert. Eine einheimische Wanderin wurde durch einen Steinschlag schwer verletzt. Die Patientin wurde an der Einsatzstelle notärztlich versorgt und anschließend im Bergrettungsfahrzeug zum Abenteuerspielplatz transportiert. Dort wurde sie in den Notarzthubschrauber verladen und ins BKH Schwaz geflogen.




16.02.2019 - Einsatz Vomperberg
​Die Bergrettung Jenbach wurde zur Unterstützung der Bergrettung Schwaz bei einem internen Notfall am Vomperberg alarmiert. Ein Schneeschuhwanderer wurde von Angehörigen in einem Waldstück oberhalb vom Vomperberg reglos aufgefunden. Einsatzkräfte der Bergrettung und ein Notarzt stiegen mit Ski und Schneeschuhen zur Einsatzstelle auf, es konnte jedoch nur mehr der Tod des Patienten festgestellt werden. Der Leichnam wurde von der Bergrettung geborgen und am Vomperberg an den Bestatter übergeben.




08.02.2019 - Jahreshauptversammlung
Die Bergrettung Jenbach hielt ihre 78. Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bucherwirt ab. Ortsstellenleiter Stv. David Lackner konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Er berichtete über den Mannschaftsstand von 30 Mitgliedern, davon befinden sich 21 Mitglieder in der aktiven Einsatzmannschaft. Herbert Hausschild wurde zu seinem 80. Geburtstag gratuliert, welchen er kürzlich feierte. Anschließend folgte der Tätigkeitsbericht von Klemens Lackner. Im Jahr 2018 wurde die Bergrettung Jenbach zu 21 Einsätzen alarmiert. Es wurden 27 Schulungen in der Ortsstelle abgehalten, zusätzlich besuchten einige Mitglieder noch Ausbildungskurse auf Landesebene. Neben dem eigentlichen Aufgabenfeld unterstützte die Bergrettung auch diverse Veranstaltungen (Lawinenseminar für GE Jenbacher, Kletterturmbetreuung Fire Mania etc.). Auch einige Projekte wurden im vergangenen Jahr umgesetzt (Umbau Garage und Materiallager, Ankauf Ferno Titantrage, Erneuerung Baumbergeset, Installation Alarmapp Divera, Einrichtung Website). Nach dem Kassabericht von Stefan Mertelseder und den Ansprachen der Ehrengäste folgte der gemütliche Ausklang der Versammlung.

Die Bergrettung Jenbach bedankt sich bei allen Gemeinden des Einsatzgebietes, den Tourismusverbänden sowie Firmensponsoren für die laufende finanzielle Unterstützung. Ein Dank gilt auch den Nachbarortsstellen sowie allen Blaulichtorganisationen für die gute Zusammenarbeit.

https://www.meinbezirk.at/tirol/c-lokales/bergrettung-jenbach-zog-bilanz_a3201066#gallery=null




06.02.2019 - Einsatz Gratzenkopf
Die Bergrettung Jenbach wurde zu einer verletzten Person oberhalb der Schwaderalm alarmiert. Ein Nachtskitourengeher hatte sich bei der Abfahrt vom Gratzenkopf eine schwere Beinverletzung zugezogen. Zur Unterstützung wurde die Bergrettung Schwaz nachgefordert. Mit zwei Schneefahrzeugen gelangte die Bergrettung bis knapp unterhalb der Schwaderalm. Während ein Voraustrupp den Patienten erstversorgte, bereitete die nachrückende Mannschaft den Abtransport vor. Der Patient wurde im Akja bis zum Gasthaus Kogelmoos und im Bergrettungsfahrzeug weiter nach Gallzein transportiert. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten anschließend ins BKH Schwaz.

https://www.tt.com/panorama/unfall/15303423/verletzter-skitourengeher-nachts-am-gratzenkopf-geborgen




22.12.2018 - Einsatz Maria Brettfall
Die Bergrettung Jenbach wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem internen Notfall beim Gasthaus Maria Brettfall alarmiert. Die Patientin wurde nach der medizinischen Versorgung mit der Gebirgstrage bis zum oberen Parkplatz gebracht. Anschließend wurde sie ins BKH Schwaz transportiert.


12.12.2018 - Einsatz Lawinenabgang Hochfügen
Die Bergrettung Jenbach wurde zur Unterstützung bei einem Lawineneinsatz in Hochfügen alarmiert. Drei Varientenfahrer wurden im freien Skiraum von einer Lawine erfasst. Eine vollständig verschüttete Person konnte durch Ersthelfer verletzt geborgen werden, sie wurde von einem Notarzthubschrauber ins BKH Schwaz geflogen. Zwei weitere Personen wurden teilverschüttet, sie blieben unverletzt. Ein Angehöriger, welcher den Lawinenabgang beobachtete, stürzte oberhalb des Lawinenkegels im felsdurchsetzten Steilgelände und wurde verletzt. Er wurde ebenfalls ins BKH Schwaz geflogen. Bei der Suche am Lawinenkegel, welcher auch Teile einer gesperrten Skipiste verschüttete, konnten keine weiteren Personen gefunden werden. Im Einsatz standen die Bergrettungsortsstellen Kaltenbach, Jenbach und Zell/Ziller, die Lawinenhundestaffel der Bergrettung Tirol, die Alpinpolizei, der Polizeihubschrauber LIBELLE sowie die Notarzthubschrauber HELI-4 und ALPIN-5.




20.11.2018 - Übung Liftbergung Mauritzlift
Ein Liftstillstand, bei dem eine große Anzahl an Personen geborgen werden müssen, stellt für die Bergbahngesellschaft und die Bergrettung eine große Herausforderung dar. Bei solchen Einsätzen werden meist mehrere Bergrettungsortsstellen alarmiert, um die Bergung der festsitzenden Personen durchzuführen. Der Umgang mit unserem Liftbergeset wurde am Mauritzlift im Skigebiet Rofan beübt.




08.11.2018 - Schulung Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Im Rahmen eines Schulungsabends wurden lebensrettende Sofortmaßnahmen trainiert. Bei Bewusstlosigkeit und dem Atem-Kreislauf-Stillstand sind rasche Maßnahmen für das Überleben des Patienten entscheidend. Vielen Dank an René Moser vom Roten Kreuz Achensee für die interessante Schulung.




16.10.2018 - Einschulung Ferno Titantrage
Nach der Übernahme der neuen Ferno Titantrage wurde die Einsatzmannschaft Anfang Oktober bei zwei Schulungsabenden auf den Umgang mit der neuen Krankentrage eingeschult. Den Abtransport eines liegenden Patienten beübten wir bei einer Geländeschulung am Kreuzweg oberhalb von Fischl.




24.09.2018 - Spende Sparkasse Jenbach
Die Sparkasse Jenbach unterstützte die Bergrettung Jenbach mit einer großzügigen Spende für die Anschaffung einer neuen Krankentrage. Vielen Dank!




20.09.2018 - Einsatz Rodelhüttenweg
Die Bergrettung Jenbach wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem medizinischen Notfall am Rodelhüttenweg alarmiert. Ein Einheimischer erlitt während Holzarbeiten einen Atem-Kreislaufstillstand. Trotz Reanimationsmaßnahmen durch die Kräfte vom Rettungsdienst und der Bergrettung verstarb der Patient noch an der Einsatzstelle.


15.09.2018 - Schulungstag ÖRK Achensee
Heute haben wir mit unseren Kollegen vom Roten Kreuz einen Übungstag absolviert bei dem die Mitglieder des RK vier Übungsszenarien absolvieren mussten. Ein Szenario umfasste dabei einen gestürzten Wanderer mit Pfählungsverletzung. Ein Schwerpunkt dieser Station war die Zusammenarbeit mit der Bergrettung um den Abtransport des Patienten nach der medizinischen Versorgung zu organisieren. Mit Dyneema und Schleifkorbtrage wurde der Verunfallte auf den Waldweg abgeseilt. Eine gelungene Übung mit zahlreichen Lerneffekten bei den Teilnehmern! Danke an Julian Ringler für die Fotos!




01.09.2018 - Einsatz Tiefenbachklamm
Die Bergrettung Jenbach wurde zur Unterstützung der Bergrettung Kramsach zu einem verletzten Mountainbiker in die Tiefenbachklamm alarmiert. Der 55-jährige war mit seiner Familie am selben Tag zu einer Alpenüberquerung aufgebrochen und zog sich bei einem Sturz eine Beinverletzung zu. Nach Versorgung durch den Bergrettungsarzt wurde der Verletzte mit der Trage aus der Klamm gebracht und dort dem Rettungsdienst übergeben.


http://m.tt.com/panorama/14760431-91/familienvater-stürzte-mehrere-meter-in-brandenberger-ache.csp




30.08.2018 - Spende Fa. Artrock
Heute durften wir eine Spende der Firma Artrock in Empfang nehmen. Vielen Dank dafür!


http://www.artrock.at




21.08.2018 - Einsatz Brandkögerl
Die Bergrettung Jenbach wurde auf Anforderung der Polizei Jenbach alarmiert, um Lichtsignale am Jenbacher Kreuz abzuklären. Nach Rücksprache mit dem Melder und Beobachtung der Lichtsignale konnte der Einsatz abgebrochen werden. Es handelte sich nicht um alpine Notsignale, Auslöser waren vermutlich nachtaktive Wanderer.


11.08.2018 - Einsatz Lackenhütte
Der Notarzthubschrauber HELI-4 und die Bergrettung Jenbach wurden zu einem internen Notfall auf der Lackenhütte alarmiert. Der Patient litt an akuten Herzbeschwerden. Er wurde nach der notärztlichen Versorgung ins BKH Schwaz geflogen.


07.07.2018 - Kletterturmbetreuung Firemania
Bei der Firemania der Feuerwehr Jenbach wurde von der Bergrettung Jenbach der Kletterturm betreut, welcher bei zahlreichen Kindern für Spaß und Unterhaltung sorgte.




24.06.2018 - Einsatz Bikeroute Lackenhütte
Die Bergrettung Jenbach wurde zu einem Mountainbike-Unfall auf der Bikeroute 414 unterhalb der Lackenhütte alarmiert. Der Patient erlitt eine Verletzung an den oberen Extremitäten. Nach der Erstversorgung wurde er im Einsatzfahrzeug nach Buch/Tirol transportiert und dort an einen Rettungswagen zum Weitertransport ins BKH Schwaz übergeben.


19.06.2018 - Übung Wandbergung Burgaukopf
Am Burgaukopf in der Schicht wurde eine Wandbergeübung durchgeführt. Es wurde mittels Seilgeländer ein gesicherter Zugang zum Wandkopf eingerichtet, anschließend wurden zwei Bergretter über die ca. 150m hohe Felswand bis zum Wandfuss abgeseilt.




11.06.2018 - Gemeinschaftsübung mit ÖRK Achensee
Da im Einsatzfall eine reibungslose Zusammenarbeit mit anderen Blaulichtorganisationen äußerst wichtig ist, führten wir mit den Kollegen des ÖRK Achensee eine Übung im Bereich der Kanzelkehre durch. Das Szenario war ein abgestürzter Wanderer der erstversorgt, geborgen und abtransportiert werden musste. An einer weiteren Station bekamen die ÖRK-Kollegen eine kurze Einschulung zum Abseilen im steilen Gelände. Im Anschluss fand eine Nachbesprechung statt bei der die wichtigsten Erkenntnisse noch einmal zusammengefasst wurden.






31.05.2018 - Einsatz Canyoningunfall Pinegg-Klamm
Die Bergrettung Jenbach wurde von den Kollegen der Bergrettung Kramsach zu einem Canyoningunfall in Brandenberg angefordert. Ein Canyoning-Sportler zog sich in der Pinegg-Klamm eine Beinverletzung zu. Bergretter seilten sich in die Schlucht ab, die Wasserrettung transportierte den Verletzten auf einem Spine-Board zu einer zugänglichen Stelle. Von dort wurde er zum Hubschrauber gebracht und ins Krankenhaus geflogen. Im Einsatz standen die Bergrettung Kramsach, Bergrettung Jenbach, Wasserrettung, Polizei und der Notarzthubschrauber HELI-3.





22.05.2018 - Einsatz Fahrzeugabsturz Bayreutherhüttenweg
Am späten Abend ist ein bergabfahrender LKW beim Rangieren in einer Kurve abgestürzt. Der Lenker konnte sich durch einen Sprung aus dem Führerhaus retten und wurde nur leicht verletzt. Im Einsatz standen die Bergrettung Kramsach und die Bergrettung Jenbach, Feuerwehr, Rettungsdienst sowie die Polizei.


http://www.tt.com/panorama/unfall/14389053-91/lkw-stürzte-in-münster-30-meter-über-böschung-lenker-sprang-ab.csp


15.05.2018 - Besichtigung Baustelle Öxlbach
Am Öxlbach im Gemeindegebiet Schlitters wird im Sommer die Geschiebe-Rückhaltesperre saniert. Wir haben uns die Baustelle heute angesehen um im Einsatzfall rasch die richtigen Maßnahmen treffen zu können. Unterhalb der Baustelle wurde anschließend eine Schulung zum Thema Standplatzbau durchgeführt.




12.05.2018 - Sucheinsatz Kramsach
Am Samstagnachmittag wurden die Bergrettung Jenbach sowie die Bergrettung Alpbach zur Unterstützung bei einem Sucheinsatz von den Kollegen der Bergrettung Kramsach nachgefordert. Laut Polizei war die gesuchte Person seit dem Vortag abgängig. Nach über vier Stunden konnte die vermisste Person verletzt aufgefunden werden.


04.05.2018 - Schulung Kindernotfälle
Lebensrettende Sofortmaßnahmen und Erste-Hilfe bei Kindernotfällen waren die Themen bei einem praxisorientierten Schulungsabend mit Lisa Bitterlich vom Roten Kreuz Kramsach.


24.04.2018 - Sucheinsatz Aschau/Brandenberg
Die Bergrettung Jenbach wurde von der Bergrettung Kramsach zur Personalunterstützung bei einer Suchaktion in Aschau/Brandenberg nachgefordert. Die vermisste Person konnte jedoch wenige Minuten nach der Alarmierung unverletzt aufgefunden werden, die Bergrettung Jenbach wurde noch vor dem Ausrücken storniert.


17.04.2018 - Übung Baumbergung Astholz
Bei einer Übung in einem Waldstück oberhalb von Astholz wurde die Rettung eines Paragleiters von einem Baum simuliert. Es wurde der gesicherte Aufstieg mit Baumsteigeisen sowie mit einer Teleskopleiter geübt.




11.04.2018 - Einsatz Reitunfall Wiesing
Die Bergrettung Jenbach wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst zu einem Reitunfall in Wiesing, Rofansiedlung auf einem Wanderweg alarmiert. Die Patientin stürzte beim Reiten aus ungeklärter Ursache vom Pferd und erlitt dadurch schwere Verletzungen. Die Bergrettung Jenbach unterstützte den ersteintreffenden Straßenrettungsdienst bei der Versorgung, beim Abtransport zum Rettungswagen, sowie bei der Übergabe an den nachgeforderten Notarzthubschrauber HELI-4.

https://www.tt.com/panorama/unfall/14233128-91/21-j%C3%A4hrige-bei-reitunfall-in-wiesing-schwer-verletzt.csp

Danke an Georg Köchler @ Zoom Tirol für die Fotos!




01.04.2018 - Neue Homepage online
Herzlich Willkommen auf unserer brandneuen Homepage! Hier werden wir euch über unsere laufenden Aktivitäten, Übungen und Einsätze informieren. Viel Spaß beim Stöbern!

Copyright © Bergrettung Jenbach | Impressum | Kontakt